Livestream auf Englisch: When your chosen home is on fire

Am 02.12. um 18 Uhr (CET) sprechen wir mit zwei faszinierenden Frauen aus Kolumbien, die Armenien als ihre aktuelle Heimat gewählt haben.

Die Schwestern Monica und Liliana Conde sind Gründerinnen und Tänzerinnen, haben sowohl Erfahrung im Business- und im IT-Bereich gesammelt, als auch den gemeinnützigen Sektor von innen kennengelernt. Sie haben in Russland (Monica) und Brazilien (Liliana) gelebt, bevor sie sich beide dauerhaft in die Kaukasusregion verliebt haben.

Aktuell engagieren sie sich intensiv für die Binnenflüchtlinge aus Artsakh, die sich in Armenien aufhalten, und versorgen durch ihre ehrenamtliche Arbeit täglich Familien mit Babys mit Essen und Hygienartikeln.

Wir werden über das kulturübergreifende Gefühl von Heimat und die Rolle der Frau in den unterschiedlichen Ländern sprechen.

Außerdem erzählen sie uns von ihren diversen Erfahrungen als Tanzlehrerin (Monica) und Inhaberinnen und Managerinnen von dem Club La Casa (beide).

Darüber hinaus, schlagen wir die Brücke zur Handlung in Zeiten von Ungewissheit und erfragen, wie sie als Frauen trotz den Krisenzeiten und des herrschenden Krieges zwischen Armenien und Azerbaidshan nicht untätig geblieben sind. Statt die Opferrolle zu akzeptieren, sind sie noch aktiver geworden, um zusammen mit ihrer Community das Zerstörte wieder aufzubauen.