Unser Pilotprojekt

Ich bin nicht technikaffin.”, “Mädchen werden keine Ingenieure”, „Jungs haben mehr Talent für Mathe.

Schon früh im Leben werden wir einer von zwei „Mannschaften“ zugeordnet: Menschen der Worte und Menschen der Zahlen. Die erste ist vorwiegend weiblich und die zweite – vorwiegend männlich. Diese Zweiteilung prägt unsere Selbstwahrnehmung und – obwohl wir unseren Berufsweg selber bestimmen und unsere Träume verfolgen wollen – bestimmt sie oft auch unsere Entscheidungen.

Wir bei Empowerly wollen das ändern.

Projektvorhaben

  • Wir bieten kreative Workshops für Mädchen an, in denen sie die eigenen Stärken und Talente identifizieren, sie weiterentwickeln und ihr Selbstbewusstsein als gesunde Basis aufbauen und nachhaltig stärken.
  • Dabei lernen sie Frauen kennen, die bereits im Beruf sind, mit unterschiedlichen Stereotypen konfrontiert wurden und den Umgang damit erfolgreich gemeistert haben.

Eckdaten

  • Zielgruppe: 14- bis 16-jährige Mädchen
  • Maximale Teilnehmerinnenzahl: 12 pro Workshop
  • kostenlos
  • vor Ort oder online
  • zeitlich flexibel
  • einmalig (90 Minuten) oder zwei- bis dreitägig (à 40 Minuten)

Inhalte

Elektrotechnik als Frauenberuf

Nach einem kurzen Test zur Selbsteinschätzung steigen wir ins Thema der „männlichen“ und „weiblichen“ Berufe ein. (Aus-)Bildung und Studium werden als Teile eines großen „Werkzeugkoffers“ dargestellt, der einen im Leben unterstützt und gleichzeitig viel Flexibilität bietet. 

Ein Highlight des Workshops sind die praktischen Experimente, bei denen die Teilnehmerinnen einzeln betreut werden.

Von der Theorie in die Praxis. Im Anschluss präsentieren wir Frauenvorbilder, die es geschafft haben, sich in „Männerberufen“ zu etablieren. Eine Mentorin lädt dazu ein, sich in ihre Schuhe hineinzuversetzen und präsentiert den typischen Verlauf eines Wochentages in ihrer Berufspraxis.

Tanzworkshop: Körpersprache und Präsenz

Wir stehen alle auf der Bühne des Lebens und trotzdem wissen wir selten, wie wir wahrgenommen werden. Die Erwartungen der Familie und der Umgebung vermischen sich mit den eigenen Ängsten und führen zu Selbstzweifeln. Dies kann im späteren Berufsleben langfristige Folgen
haben und zum Nachteil werden.

Trainerinnen

Unsere Mentorin hat den positiven Einfluss des Tanzes aus erster Hand erlebt und gibt ihr Wissen leidenschaftlich gern weiter. Zusammen mit den Mädchen arbeitet sie an (Tanz-)Haltung, (Bewegungs)-Freiheit, Ausdruck und Ausstrahlung. Dafür verwendet sie Elemente der karibischen Tänze: Salsa & Bachata. Der Spaßfaktor ist garantiert.

Unsere Trainerinnen sind Frauen mit natur- oder sozialwissenschaftlichem Abschluss und zwischen 5 und 20 Jahren Berufserfahrung als Ingenieurinnen, Beraterinnen, Wirtschaftspsychologinnen, Journalistinnen oder Produkt- und Projektmanagerinnen.

Einige haben multikulturellen Hintergrund oder sind mehrsprachig aufgewachsen. Sie alle bringen interkulturelle Kompetenz mit und sind offen für und froh darüber, aus ihrer Erfahrung zu sprechen, andere zu inspirieren, ihre Zuversicht für die Zukunft zu teilen!

Interessiert?

Sie sind LehrerIn, SchuldirektorIn oder VertreterIn einer Oganisation, die mit uns kooperieren möchte? Wir freuen uns darauf und passen gern die Module an Ihre Bedürfnisse an! Schreiben Sie uns an: zornitsa.toure@empowerly.org.